Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: WYSIWYG CSS Editor ?

WYSIWYG CSS Editor ? 26 Aug 2009 14:29 #22845

Hallo allerseits
Eine Frage die mich schon länger immer wieder beschäftigt ist:
Warum gibt es eigentlich keinen guten WYSIWYG CSS-Editor ?

Artisteer hab ich mal getestet aber der ist nicht sehr flexibel, er erinnert mich einwenig an Frontpage ;-)
Damit kann jeder noch so untalentierte Mensch eine einigermassen ansehliche Website gestalten. Das Problem ist nur: 1. Die Websites sehen alle ähnlich und damit billig aus 2. Man siehts halt dann trotz Artisteer ob jemand was von Gestaltung versteht oder nicht ;-)

Es sollte doch möglich sein, für Designer ein Tool zu entwickeln mit welchem man einfach gestalten kann ohne programmieren zu müssen und sich mit den ganzen Browserkompatibiltätsärger auseinandersetzen zu müssen.
Nur wegen der Unternehmungspolitik von MS will ich mich doch nicht mit so krimskram auseinandersetzen.

Grundsätzlich sollte so ein Tool funktionieren wie Illustrator oder Inkscape.
Die ganzen Relationen unter den verschiedenen CSS Elementen müsste man per Drag n Drop lösen.
Ich wil z. B. sagen können, hier zieh ich mein Rechteck auf für den Hauptbereich. Das Rechteckt soll einen Schlagschatten haben. Innerhalb des Rechteckes soll immer obenrechts meine Menueleiste "kleben", diese soll einen Radius von x Pixel haben... etc. und all das soll immer nur so dargestellt werden wir es auch IE UND Firefox darstellen können, also keine extra Browserhacks etc. die ein Gestalter wie ich eh nicht wirklich versteht.

Was meint ihr dazu ?
Hab ich einfach den entsprechenden Editor nicht gefunden (brauche z. Z. Topstyle) ?

Gruss
Alain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 26 Aug 2009 19:28 #22850

Wenn Du so ein Teil suchst um HTML-Seiten zu erstellen, gibt's das sicher (Dreamweaver, AppleWebsite-Tool und sicher auch noch andere). Da gab es z.B. einmal Freeway von (Heidelberg?) Application Systems, das arbeitete mehr oder weniger wie XPress. Das Resultat war bei einfachen Layouts auch einigermassen passend, bei ausgefallenen Layouts war der generierte Code absoluter Schrott (Tabellen mit Bildern gefüllt).

Sobald Du Seiten in PHP erstellst, wird's dann etwas schwierig, da hier PHP erst geparst werden muss um dann die eigentliche HTML-Ausgabe zu erhalten wo das CSS greifen kann. Bei der Entwicklung von Templates für PHP-Scripts (wie z.B. Joomla auch eines ist / CMS), wird die Sache dann noch etwas kniffliger, da im Template nur noch "placeholder" stehen, welche dann das CMS veranlassen eine bestimmte Funktion auszuführen, bevor dann überhaupt PHP geparst werden kann.

Deshalb beherrscht aus meiner Sicht ein guter/professioneller Webdesigner das Layouten/die Grafik und auch CSS. Wer aus dem Printbereich kommt, muss sich erst einmal mit den systembedingten Einschränkungen des Web befassen und CSS lernen. Danach baut er sich z.B. in Photoshop, Illustrator o.ä. seine Seitenansicht, entnimmt daraus die benötigten Grafiken und schreibt in einem reinen Texteditor eine index.php und dazu dann die passende template.css. Und genau hier ist der Unterschied zwischen "professionell" oder "jedermann" (Artisteer = jedermann)...
Ein optimales Team besteht m.E. aus einem Mitglied welches das Flair für's Design und gute Kenntnisse über mögliches und unmögliches im Web hat und einem zweiten Mitglied mit dem technischen Wissen betr. (X)HTML, CSS (von Vorteil auch PHP, Javascript, AJAX, etc.), nach Möglichkeit nicht ganz ohne grafische Ambitionen...
Gruss Dany (Jimbo)
Kein Support per PN.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 16 Sep 2009 16:32 #23082

Artisteer
www.christian-arthur-wenke.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 16 Sep 2009 18:33 #23086

Danke Jimbo für deine ausführliche Antwort.

Parsen hin oder her, Artisteer kann's ja auch. Um die Website lokal zu testen hab ich ja auch immer XAMPP installiert, damit lässt sich der ganze technische Krimskram (PHP parsen etc.) auch lokal "simulieren".

Wo genau liegt dann noch das Problem ?

Bin gespannt auf eure Antworten :-)

Gruss
Alain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 16 Sep 2009 19:07 #23089

  • DietmarH
  • DietmarHs Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Alain schrieb: Parsen hin oder her, Artisteer kann's ja auch.

Nein, Artisteer kann's nicht. Es ist fest beschränkt auf das wenige, was es kann. Anspruchsvollere Sachen wie dynamisch erzeugte Klassen oder Ids kann es eben nicht, und bei der Gestaltung von Komponenten, die ihr eigenes CSS einbinden, läuft es endgültig auf Grund.

Ich verwende z.B. gern so eine Spielerei:
<body id="seite<?php echo JRequest::getInt( 'Itemid' ) ?>">
Damit bekommt der Body jeder in einem Menü verlinkten Seite eine eigene, einmalige Id, und damit kann jedes beliebige Element auf verschiedenen Seiten anders gestaltet werden: Der Seitenheader, Kategorieicons für Überschriften... der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Wie willst du so etwas mit einem starren Wysiswyg-Editor erschlagen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 17 Sep 2009 12:36 #23099

Hast schon Recht.
Genau die "Starrheit" stört mich ja z. B. bei Artisteer.

Grundkenntnisse in CSS hab ich schon, für gewisse gestalterische Anforderungen wird's mir dann aber zu komplex.
Deshalb wär ich froh es gäbe was das flexibel und nach dem WYSIWYG-Prinzip funktioniert.

Naja, ich komm' wohl nicht drum rum für mein Layout 'mal 'ne Offerte bei 'nem CSS Programmierer einzuholen ;-)

Gruss
Alain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 17 Sep 2009 18:47 #23105

  • DietmarH
  • DietmarHs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Der beste und schnellste Wysiwyg-Editor ist für mich Firebug. Du siehst jede Änderung sofort im echten Seitenkontext und kannst vor allem nichts kaputtmachen, weil alles nur im Browsercache stattfindet. Wenn ein Design völlig verbastelt ist, reicht ein F5, um den alten Zustand wiederherzustellen und neu anzufangen. Wenn eine Definition paßt, kann man sie direkt ins CSS kopieren.

Natürlich funktioniert da nichts mit Klickibunti, sondern man muß Selfhtml und CSS4You griffbereit haben und selbst tippen. Mit Klickibunti wäre das meiste nämlich gar nicht realisierbar.

Ein Trick, den viele vielleicht gar nicht kennen: Wenn man Zahlenwerte ändern will, um z.B. zu testen, welche maximale Breite möglich ist, bevor ein Umbruch erfolgt, reicht es, den Cursor auf den Wert zu setzen und die Tasten Cursor auf/ab zu benutzen. Man muß nicht jede Zahl eintippen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 18 Sep 2009 18:24 #23112

Danke für den Hinweis.
Benutze Firebug meistens um Layouts for irgendwelchen Komponenten anzupassen.

Komm wohl nicht drum rum selber einwenig CSS Code zu schreiben :-)

Viele Grüsse
Alain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: WYSIWYG CSS Editor ? 08 Feb 2011 21:12 #28382

  • xeneo
  • xeneos Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich denke es geht nicht darum ganze Layouts zu erstellen sondern eigentlich darum einfach mal gewisse Styles auszutesten, Wechselwirkung mit transparenz, Farbverlauf etc.

Es gibt derzeit kein Tool welches dazu gut geeignet wäre. Ganz besonders wichtig ist es für Landing Pages im CMS. Es muss ein Tool sein, auf welchem man verschiedene Styles / Divs platzieren kann und aufeinander abstimmen kann ... die CSS's welche dann exportiert werden zusammenfassen und in das eigentlich Programmwerk einfliessen lassen.

Mein Kompromiss ist:
Skybound Stylizer... ( --ALTER LINK WURDE ENTFERNT-- ) hat n par Bugs, editiert aber das Layout in einem eigenen Browser direkt in der Page. Ich bereite also ein Basistemplate in Artisteer vor, installiere es z.B. in Joomla und surfe dann die Testseiten an um sie mit Stylizer WYSIWYG like zu bearbeiten.
Ein halbwegs akzeptables Tool war zudem Adobe Golive und das Layout GRID - allerdings sind die Adobe Tools recht Bugy und nerven durch Ihre endlose larmarschigkeit - selbst auf MAC oder nem Core i7.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1